Allgemeines

Ausstattung

Die hier vorliegende Baubeschreibung läßt für jede Wohneinheit drei gestalterische Grundausstattungen (Kompositionen) des Innenarchitekten als allgemeinen Standard zu. Diese Kompositionen beschreiben Oberflächen, wie Boden- und Wandfliesen, Parkett- und Dielenbeläge samt Sockelleisten, Wandanstriche, weiterhin sämtliche Sanitärprodukte, Kamine, Türen- und Fensterbeschläge sowie Schalterserien in der Elektroausstattung.

Die drei Ausstattungskompositionen werden Modern, Elegant und Mediterran benannt und können im Bemusterungsbüro, teilweise mit originalen Materialien, eingehend besichtigt und bemustert werden. Näheres dazu unter dem jeweiligen Ausstattungspunkten.

Raumhöhen

Die Raumhöhen in den Wohneinheiten betragen ca. 3,00 Meter. Bei kleinen Räumen, wie innenliegenden WC´s, Fluren, Abstellräumen etc. sind, je nach Planeintrag in der Ausführungsplanung des Architekten, Unterhangdecken in einer Höhe von ca. 2,50 m vorgesehen.
Die Zufahrt zur Tiefgarage mit Toranlage sowie die niedrigsten Durchfahrtshöhen an den Unterzügen der Garage betragen mindestens eine Höhe von ca. 2,15 m. Demzufolge ist die Garage mit Kleinbussen ohne Dachaufbauten befahrbar. Die lichte Raumhöhe außerhalb der Unterzüge beträgt in der Tiefgarage in der Regel ca. 2,45 m.

Abwasserentsorgung

Das Abwassersystem wird auf dem Grundstück als Trennsystem ausgeführt, d.h. das Regenwasser und das Schmutzwasser werden in getrennten Kanälen erfasst und abgeleitet. Leistungsgrenze ist die Anbindung an das öffentliche Mischwassersystem der Stadtentwässerung Dresden über je einen Übergabeschacht, ca. 1,5 m hinter der Grundstücksgrenze, laut Planeintrag der Erschließung.

Wasserversorgung

Wasserversorgungsträger sind die DREWAG Stadtwerke Dresden.

Fernwärmeversorgung

Für diese drei Wohnhäuser wird Fernwärme der DREWAG mit dem in Dresden bestmöglichen erzielbaren Primärenergiefaktor von 0,12 eingesetzt. Damit erhält das Gebäudeensemble eine maximal mögliche CO2-Reduzierung.

Stromversorgung

Stromversorgungsträger ist die DREWAG Dresden GmbH.

Telekommunikation

Ein Telefonanschluss für das Gebäude wird im Rahmen der Genehmigungsplanung beantragt. Versorgungsträger ist die Telekom Dresden GmbH. Jede Wohnung erhält einen DSL-Anschluss mit einer Übertragungsrate von mindestens 6000 Mb/s.

Für Rundfunk und Fernsehen wird je nach Verfügbarkeit ein Kabelanschluss oder eine Sattelitengemeinschaftsanlage vorgesehen.

Visualisierung Aussenbereich

Visualisierung Aussenbereich